logo

cast & crew

PROTAGONISTEN

BillieJordanManager

Hip Op-eration Dance Crew Manager: Billie Jordan
Billie arbeitete für das Christchurch City Council als Kommunikationsberaterin als im Februar 2011 das schwere Erdbeben über die Stadt hereinbrach. Sie überlebte das Erdbeben mit Verletzungen, aber sah viele um sie herum sterben. Sie entschied: „Wenn ich überlebe, ziehe ich auf die Insel Waiheke und lebe mein Leben als gäbe es kein Morgen.” Hier traf sie die Seniorentanzgruppe Hip Op-eration und sie wurde zur Freundin, Vertrauten, Pflegerin und Managerin der Truppe.

MaynieProfile3

Protagonistin: Maynie Thompson (95)
Maynie ist auf der Insel Waiheke bekannt wie ein bunter Hund. Sie ist das älteste Hip Op-eration-Mitglied und hatte schon Erfahrung mit Dokumentarfilmen: 1984 war sie gemeinsam mit Kara Nelson Teil des Films „Teegebäck und nukleare Abrüstung“: Die beiden waren Teil einer weiblichen Friedensinitiative, die den Zaun einer Militärbasis zerschnitt um gegen nukleare Waffen zu demonstrieren. Zwei Jahre später nahm sie an einem Friedensmarsch von Los Angeles nach Washington teil, 1995 war sie Teil des „Peace Flight to Tahiti“, eines Protests gegen Nukleartests im Pazifik.

Maynie hat fünf Kinder; ihr Ehemann verließ sie nach der Geburt des letzten Kindes. Ihr Kommentar: „Vielleicht das Beste, was mir je passiert ist.“

KaraProfile3

Protagonistin: Kara (Kit) Nelson (94)
Kara ist auf Waiheke als Lehrerin und Friedensaktivistin bekannt. Sie wurde in Manchester (England) geboren und kam über Toronto (Kanada) 1964 nach Waiheke (Neuseeland). Mit 60 nahm sie an ihrem ersten Friedensmarsch teil – gemeinsam mit Maynie Thompson – um gegen Nuklearwaffen auf britischem Boden zu demonstrieren. Mit 90 unternahm sie ihren ersten Tandem-Fallschirmsprung.

Kara spielt Piano und Geige und singt im örtlichen Chor. Sie mag eigentlich keine Hip Hop-Musik. Aber sie liebt es zu tanzen…

TerriProfile3

Protagonistin: Terri Woolmore -Goodwin (94)
Die Londonerin Terri ist seit 73 Jahren mit ihrer ersten und einzigen Liebe, Bill, verheiratet. Bill lebt inzwischen in einem Pflegeheim in Nelson, wo Terri ihn regelmäßig besucht. Sie hat vier Kinder, sieben Enkel und vier Ur-Enkel. Terri hat zwei künstliche Hüftgelenke und zwei künstliche Kniegelenke. Sie ist eine große Befürworterin der Sterbehilfe, hat keine Angst zu sterben und hofft einfach nur, dass sie und Bill „am Ende wieder zusammen sein können”.

CREW

bryn_evans
Autor und Regisseur: Bryn Evans
Bryns Filme decken ein weites Spektrum von Reportagen aus den Krisengebieten der Welt bis zu persönlichen Geschichten ab. Sein Debüt
„From Street to Sky“ war ein intimes Portrait über „Tigilau Ness“ und die Vater-Sohn-Beziehung des neuseeländischen Hip Hop-Stars Che Fu, der bei namhaften internationalen Filmfestivals gezeigt wurde. „Hip Hop-eration“ ist sein erster Kino-Dokumentarfilm, für den er 2014 mit dem neuseeländischen Filmpreis für „Beste Regie” und „Bester Dokumentarfilm” ausgezeichnet wurde.

original_Producer-Paula-

Produzentin: Paula Jones
Paula ist als TV-Journalistin vor und hinter der Kamera und als Dozentin seit vielen Jahren eine feste Größe in Neuseeland. Als Produzentin wagte sie sich mit „Hip Hop-eration” zum ersten Mal an einen Kinofilm für den internationalen Markt. Der Film lief bislang als Publikumsliebling auf mehr als 50 internationalen Festivals und erhielt 2014 u.a. den neuseeländischen Filmpreis.

original_DOP-BevanCrothers

Kamera: Bevan Crothers
Bevan gehört zu den erfahrensten Kameramännern in Neuseeland. Er arbeitet international für Reportagen, News und Fiction. „Hip Hop-eration” ist sein erster Kinofilm und wurde sofort mit dem neuseeländischen Filmpreis für „beste Kamera” ausgezeichnet.

original_Exec-Prod-Alex

Executive Producer: Alex Lee
Alex ist der Leiter des Department of Performing and Screen Arts in Auckland’s Unitec Institute of Technology. Er ist Deputy Chairman von Film Auckland und Gründer des Documentary NZ Trust, Veranstalter des renommierten Documentary Edge Festival in Neuseeland. Seine Filme wurden auf vielen internationalen Filmfestivals und im Kino gezeigt.